Aufgeräumt: die Technik-Zentrale
Funktionsschema "Eisspeicher"

Umweltenergie vorbildlich genutzt
Wie effizient man kostenlose Energie aus Luft, Wasser und Erdreich zum Heizen und Kühlen nutzbar machen kann, zeigt dieses Wohnhaus im Remstal in vorbildlicher Weise. Nahezu energieautark wird hier ganzjährig Wärme und Kälte erzeugt. Möglich wird dies durch eine Sole/Wasser-Wärmepumpe, die von einem Eisspeicher und solaren Luftabsorbern auf dem Dach gespeist wird.

Planung und Realisierung des Eisspeicher-Systems stammen von uns. Aufgrund der früheren landwirtschaftlichen Nutzung gab es bestehende Grauwasser-Zisternen mit rund 65 m³  Wasservolumen, die wir als Wasserspeicher nutzen konnten. Die Wärmepumpe entzieht dem Wasser die Energie bis zur kontrollierten Vereisung bei
0 °C. Bei diesem Aggregatwechsel werden enorme Energiemengen frei. Die auf dem Dach installierten Solar-Luftabsorber nutzen die Wärme aus der Umgebungsluft und leiten sie an die Wärmepumpe. Zudem dienen sie zur Regeneration des Eisspeichers, wenn keine Energie durch die Wärmepumpe abgerufen wird.

Wenn es draußen warm ist kühlt das System
Im Sommer wird das System zur Kühlung der Räume genutzt. Dafür wird der Eisspeicher zum Ende der Heizperiode vollständig vereist, indem die Regeneration des Speichers über die Solar-Luftabsorber unterbrochen wird. So entsteht im Speicher Eis, dessen Kälteenergie für die Raumtemperierung im Sommer genutzt wird.