Energetische Modernisierung Einfamilienhaus
Mit rund 7.500 Euro hat der Staat das Eigentümerehepaar dieses Einfamilienhauses in Winnenden unterstützt.    

Das sind rund 15 Prozent der Gesamtkosten für die Modernisierung des Heizsystems mit Solar, hydraulischem Abgleich, einer „intelligenten“ Anlagensteuerung, dem Austausch von Fenstern durch solche mit besseren Dämmeigenschaften und einer Trinkwasser-Enthärtungsanlage. 

Nach einer gründlichen Bestandsaufnahme mit Energieberatung, bei der das Maßnahmenpaket „geschnürt“ wird, können die Förderanträge gestellt werden, bevor es an die Realisation geht. Dies alles haben die Spezialisten in unserer Projektgruppe Modernisierung hier umgesetzt – inklusive der Koordination von Fenster- bzw. Fassadenarbeiten.

Herzstück ist die modernisierte Heizung. Das bestehende Fernwärmesystem wurde um eine Solaranlage mit effizienten Vakuum-Röhrenkollektoren und einem großen Pufferspeicher ergänzt. So gelingt es, die laufenden Energiekosten um ca. 1/3 zu reduzieren.

 

Kontakt:
Thorsten Herold: Telefon 07151 4015-55
E-Mail thorsten.herold(at)schetter.de­