Das neue Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung
Frischlufteinbringung über Textilschläuche

Mit einer Genauigkeit im Mikrometer-Bereich werden bei der Spieth Maschinenelemente GmbH in Esslingen Teile aus Stahl gefertigt. Um die Luftqualität an den Produktions-Arbeitsplätzen zu verbessern, hat das Unternehmen nun in ein neues Lüftungssystem von Schetter investiert.

Die in der Metallbearbeitung benötigten Kühlschmiermittel belasten die Luft im Bereich der Bearbeitungsmaschinen mit Aerosolen und Dämpfen. Deshalb ist es erforderlich, verbrauchte Luft permanent abzuführen und im Austausch frische Luft zuzuführen.

Beste Luftqualität an den Arbeitsplätzen

Die neue Lüftungsanlage bei Spieth versorgt die  Mitarbeiter im Produktionsbereich gezielt mit frischer Luft. Insgesamt 31 Textilschläuche sind hierfür im Bereich der Arbeitsplätze und auf Arbeitshöhe angebracht. Durch die Durchlässigkeit des Textilmaterials tritt die Luft mit geringer Geschwindigkeit über die gesamte Oberfläche aus. Dies garantiert eine angenehme, zugfreie und permanent gleichmäßige Verteilung der Luft.